• Rasse: Weimaraner
  • Geschlecht: Rüde
  • Gewölft am: 06.01.2000 24.03.2014
  • Züchter: Peter Göke, Forsthaus Mayen
  • Zuchtbuch- / Tätowier-Nummer: 128/00
  • Zuchtbuch: Weimaraner Klub e.V.
  • Eigentümer, Ausbilder, Führer: Martin Lauer
  • Gebrauchshundeführerlehrgang JGHV: Jagdgebrauchshundverein Mittelhessen e.V.
  • Gebrauchshundeausbildung VDH (Fährte, Unterordnung, Schutzdienst): Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. Ortsgruppe Burgsolms & Jagdgebrauchshundverein Mittelhessen e.V.

 

Verwendung & Einsatzbereiche

  • Jagdgebrauchshund
  • Jagdschutzhund
  • Begleit-, Wach- und Schutzhund
  • Familienhund
  • Zuchttauglichkeit im JGHV / VDH / FCI

 

Erfolgreich abgelegte Prüfungen und Leistungszeichen (JGHV / VDH)

  • Verbandsjugendprüfung (VJP)
  • Herbstzuchtprüfung (HZP)
  • Int. Major-Herber-Gedächtnis-Herbstzuchtprüfung (Major-Herber-HZP)
  • Jagdeignungsprüfung (JEP) Hessen
  • Verbandsgebrauchsprüfung (VGP) 
  • Bringtreueprüfung (BTR)
  • Zuchtschau: sg/g=sg, hellrehgrau, 67 cm
  • Wesenstest: WF1/WG2, Hund zeigt natürliches Abwehrverhalten
  • HD-A2
  • Begleithundprüfung (BH)
  • Schutzhundprüfung 1 (SchH 1)
  • Schutzhundprüfung 2 (SchH 2)
  • Schutzhundprüfung 3 (SchH 3)

 


Wesen / Charakter / Gebrauchshundeeigenschaften

Der Rüde hat ein mittleres Temperament und einen hohen Bewegungstrieb.
Er ist außerordentlich wachsam im Haus, Auto und Revier und an ihm nicht bekannten Orten. Der Rüde zeigt, insbesondere bei Dunkelheit, jeden überraschend erscheinenden Fremden in der Nähe seines Führers unmissverständlich an.

Grobe Zudringlichkeiten von Fremden auf sich und seinen Führer duldet er ohne weiteres nicht. Der Schutz- und der Kampftrieb sind sehr ausgeprägt. In Gefahrenlagen lässt er sich in keiner Weise beeindrucken und ist immer verteidigungsbereit. Er beschützt sehr zuverlässig und kompromisslos Führer, Familie und Eigentum.

Körperliche Einschränkungen in der Arbeitsverwendung des Rüden liegen bis ins höhere Alter nicht vor.

Ausdauer, Aufmerksamkeit und Unerschrockenheit sind sehr ausgeprägt, Härte ist ausgeprägt vorhanden. Die jagdlichen Anlagen liegen insgesamt in sehr guter Ausprägung vor. Der Rüde ist sehr selbstsicher, belastbar und reaktionsschnell.

Besondere Stärken des Rüden liegen in der Wasserarbeit, in der Suche und im konzentrierten Nasengebrauch (Schleppe, Schweißarbeit, Ausarbeiten von Spuren und Geläufen). Sehr gute Jagdschutzeigenschaften. Eine ausgeprägte Wild- und Raubzeugschärfe des Rüden ist vorhanden. Im Zusammenhang mit seinem Triebverhalten beim Ansprechen des Spieltriebs wäre eine bessere Ausprägung des Spieltriebs auch bei Fremdpersonen wünschenswert.
Er ist ein ernster, unerschrockener und harter Hund.

Die Bindung zu seinem Führer ist sehr eng, er kann aber sehr gut selbstständig arbeiten, wenn man ihm die entsprechenden Freiräume überlässt. Die Unterordnungsbereitschaft ist rüdentypisch. Durch ständiges gewissenhaftes Training, bis ins höhere Alter, weist er ein hohes Maß an Gehorsam und Kontrollierbarkeit auf.

Gegenüber fremden Menschen verhält sich der Rüde neutral ist aber auch immer an ihren Verhaltensweisen interessiert und ein sehr guter Beobachter seiner Umwelt.

In einengenden Situationen greift sein guter Gehorsam. Auf dem Parcours lässt sich der Rüde weder optisch noch akustisch beeindrucken.
Insgesamt ein im Alltag sehr gehorsamer und sehr triebstarker Rüde mit einem ausgesprochen hohen Führerbezug, freundlich zur Familie und immer wieder im jagdlichen Training und Einsatz auffallend durch seine herausragenden Gebrauchshundeeigenschaften und -fähigkeiten.

Verstorben nach langem, erfüllten Jagdhundeleben im Alter von über 14 Jahren.

 

Besonderheiten / Sonstiges

Der Weimaraner-Rüde Darko vom Mayener-Hinterwald wurde mit seinem Führer Martin Lauer Suchensieger auf der Verbandsjugendprüfung (Weimaraner Klub LG Thüringen), Herbstzuchtprüfung (Weimaraner Klub LG Hessen) und der Verbandsgebrauchsprüfung (Jägervereinigung Marburg in Arbeitsgemeinschaft Kreisjagdverein Alsfeld und Jägervereinigung Hinterland).

Für die Beste Unterordnung im Jahr 2008 wurde der Weimaraner-Rüde Darko vom Mayener- Hinterwald und sein Führer Martin Lauer vom Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Burgsolms e. V. mit dem Ehrenpokal „Beste Unterordnung 2008“ ausgezeichnet.(Im direkten rasseübergreifenden Vergleich mit allen in den Schutzhund-Prüfungsstufen 1 - 3 geführten Hunde des Jahres 2008).

Ausgezeichnet wurde der Weimaraner-Rüde Darko vom Mayener-Hinterwald und sein Führer Martin Lauer ferner für die im Prädikat - sehr gut - bestandene höchste Schutzhund-Prüfungsstufe, der Schutzhundprüfung 3, mit dem „Hundeführer-Ehrenrelief für Gebrauchshundprüfungen 2009“ des Jagdgebrauchshundverein Mittelhessen e. V.

Der Weimaraner-Rüde Darko vom Mayener-Hinterwald wurde mit seinem Führer Martin Lauer mehrfacher Sieger diverser Leistungsvergleiche für im Einsatz stehende Jagdgebrauchshunde (Leistungsvergleiche Langschleppe / Leistungsvergleiche Wasserarbeit) verschiedener Jagdgebrauchshundegruppen (Jagdvereine, Jagdgebrauchshundvereine, Jagdgebrauchshundezuchtvereine).

Ausgezeichnet mit dem Hundeführer-Ehrenrelief für Jagdgebrauchshunde und der Einsatzmedaille des Jagdgebrauchshundverein Mittelhessen e. V.