Fischerei

 

Nachhaltige Angelfischerei, wie sie in Deutschland betrieben wird, ist eine Form der nachhaltigen Nutzung der Natur, also gelebter Naturschutz!

Unsere heimischen Fische brauchen intakte Gewässer mit einem intakten Ökosystem. Deswegen engagieren wir deutschen Angelfischer uns für den Erhalt und die Wiederherstellung naturnaher Gewässer.

Wir bekämpfen die Gewässerverschmutzung, ihren Verbau und unterstützen aktiv die Wiederansiedlung bei uns ausgestorbener oder gefährdeter Fischarten.

Rund um die Amöneburg, dem Sitz der Jagdhundeschule & Hundeschule Mittelhessen, und auch an vielen anderen Stellen im Marburger Land und in Mittelhessen gibt es für alle Inhaber eines Fischereischeins i. V. m. dem Fischereierlaubnisschein die Möglichkeit der Fischwaid nachzugehen und sich im Gewässer- und Naturschutz einzubringen. Bei der Ausbildung von Jagdgebrauchshunden im Rahmen der Wasserarbeit der Hunde, stimmen wir uns vor Ort nicht nur mit den Jagdausübungsberechtigten des Reviers, sondern auch mit den Fischereiberechtigten ab, um auch die Belange der Fischerei zu unterstützen. Wir sind selbst auch Angelfischer!

Fischwilderei und Gewässerverschmutzungen sind keine Kavalierdelikte. Bei Feststellung von Straftaten an den Gewässern bitten wir um die Verständigung der zuständigen Stellen und um Benachrichtigung der örtlichen Fischereiberechtigten. Bitte hilf auch Du mit die heimischen Tiere und die Natur zu schützen.

Umfassende Informationen über die Fischerei in Hessen gibt es beim Verband Hessischer Fischer e. V., im Weltnetz unter www.hessenfischer.net